Keinen Bock auf den Schutz der Daten?
28. Juni 2010


Beim Anschauen meiner Facebook-Startseite fallen mir immer wieder verschiedene Apps auf, welche von Freunden und Bekannten verwendet wurden. Manchmal klicke ich diese aus Neugierde an und verfalle meist in Schrecken beim Anblick der geforderten Berechtigungen.

Da fordert eine App doch wirklich mir e-mails schreiben, auf meine Pinnwand,  auf die Daten meiner Freunde zugreifen und/oder auf meine Daten zugreifen.

Der einzige Gedanke der mir bei einem solchen Anblick kommt ist: das hat jemand wirklich akzeptiert? Ich weiß ja, dass Datenschutz  im Internet meist nicht das am größten Geschriebene ist, doch ein bisschen Verstand wird doch noch vorhanden sein im deutschen Volke.

Ich möchte hiermit niemandem zu nahe treten, doch wird bei dem Formular überhaupt noch nachgedacht? Da kann Facebook doch gleich eine Funktion in die Einstellungen packen mit der man Apps grenzenlosen Zugriff auf die eigenen Daten gibt.

Wie denkt ihr darüber? Ist meine Meinung seine Daten wenigstens ein bisschen für sich zu behalten zu spießig oder sind andere doch zu freizügig?