Wieso das Wetter egal ist.
20. September 2011


Sind  Sie schon einmal mit einem Zug gefahren? Schön für Sie! Ich sitze gerade in einem dieser fahrbaren Metallrohre. In einem der regionalen Sorte. Mit Farbe Rot, im Besitz einer Firma dessen Logo dreimal den Buchstaben D darstellt.

Heute stieg ich extra in einen früheren ein. Eine ganze viertel Stunde früher. Wieso ich dies tat? Um pünktlich anzukommen. Das würde ich laut Plan auch mit dem nachfolgenden Zug. Planmäßig. Doch das besagte Unternehmen dachte sich es könnte sich nicht auf schlechtes Wetter verlassen und sorgte daher selbst für Verspätungsgründe. Odereinen Grund. Dieser nennt sich Gleisstörungen.

Ausgelöst durch das Revolutionieren der Gleisanlagen. In den vergangenen Monaten wurde diese komplett neu aufgebaut, weg von analog hin zu digital. Noch ist das System nicht vollständig umgesetzt, jedoch hält das die Störungen nicht davon ab aufzutreten. Auf einen weiteren Winter voller Verspätungen, ein hoch auf das Unternehmen mit den drei Ds. Dumm, dümmer, am dümmsten.